Tasche für Handy – Ein Muss

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Handytasche schützt Mobiltelefon

Über die Handytasche kann man sich ja bekanntlich streiten. Da hat man ein schönes Mobiltelefon wie etwa das Nokia Lumia 820 oder das Galaxy S4, das man aber vor lauter Tasche drum herum kaum sieht. Doch das sollte kein Grund sein, auf die Umhüllung zu verzichten, denn diese ist nicht nur eine Frage der Optik, sondern vor allem dient sie dem Schutz. Andere dagegen lieben die Handytasche und pimpen damit das Handy auf. Uns gefallen die Taschen aus Leder, auch genannt Flip Case, da sie jede Menge Vorteile in sich vereinen. Neben dem Handyschutz sorgen sie auch für eine schöne Optik.

Flip Case Handytasche schützt Handy
Flip Case Handytasche schützt Handy

Vorteile des Flip Case aus Leder

Das Flip Case zeichnet sich dadurch aus, dass es eine sehr feste Hülle aus Kunststoff (ummantelt von Leder) ist, in der das Handy sicher eingebettet ist. Da das Mobiltelefon wie beispielsweise bei der Galaxy S4 Tasche in die Hartschale gedrückt wird, kann es nicht aus der Schale herausfallen. Auch nicht dann, wenn es mal einem Sturz aus größerer Höhe ausgesetzt ist. Das Touchpad wird dann von einer aufklappbaren Abdeckung geschützt, die entweder per Druckknopf, Klettverschluss oder per Magnet problemlos geöffnet und geschlossen werden kann. Um auch bei der geschlossenen Tasche gut an die Knöpfe und Steckplätze zu kommen, sind entsprechende Aussparungen passend zum jeweiligen Handymodell an der Tasche berücksichtigt. Auch für die Kamera befindet sich passgenau auf der Rückseite eine entsprechende Öffnung. Es muss also immer auf ein passgenaues Ledercase geachtet werden. Die feste Handytasche aus Leder sieht schick aus, aber beim Kauf ist Vorsicht angeraten, denn nicht jede dieser Taschen ist gleichermaßen gut geeignet. Uns wurde das leider erst nach dem ersten Kauf bewusst.

Handytasche mit und ohne Eckenschutz
Handytasche mit und ohne Eckenschutz

Welche Unterschiede man beachten sollte

Sucht man eine Handytasche, gibt es durchaus Unterschiede. Leider haben wir das Flip Case aus Leder für unser Nokia Lumia 820 vor dem Kauf nicht genau angeschaut. Hier ist der Nachteil, dass die Plastikhülle der Ledertasche nicht vollständig das Handy umschließt. Bei einem Sturz sind dadurch die Ecken des Handys nicht geschützt und darum hat das Handycover des Lumias bereits erste feine Risse. Das ist ziemlich ärgerlich, weil eine gute Handytasche doch gerade dies verhindern sollte. Deutlich besser dagegen ist der Eckenschutz wie bei dieser Tasche für das Galaxy S4, da er die Ecken des Handys vollständig umschließt. Zusammengefasst raten wir jedem Handybesitzer, sich ein solches Flip Case anzuschaffen. Am besten direkt mit dem Handy zeitgleich, um erste Kratzer auf dem Display zu verhindern. Wie das Nokia Lumia 820 zeigt, ist es leider keine Selbstverständlichkeit, dass Mobiltelefone mit Gorillaglas ausgestattet sind. Von daher können erste Kratzer sehr schnell passieren, die sich mit einer guten Handytasche super vermeiden lassen. Preislich kann man sich über wirklich gute Modelle wie die für´s Galaxy S4 freuen, die dann eben auch den besseren Eckenschutz aufweisen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment