Markentasche vs. No Name Tasche

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Unterschiede von Taschen in unterschiedlichen Preislagen

Viele Frauen stellen sich die Frage, ob eine No Name Tasche wirklich so viel schlechter ist, als eine kostenintensive Markentasche. Die Unterschiede sind nicht zwingend auf den ersten Blick zu erkennen, denn auch No Name Taschen weisen mittlerweile oft eine sehr hochwertige Verarbeitung auf, wobei dies jedoch nicht immer eine Selbstverständlichkeit ist. Oft ist es auch der modische Aspekt, der dazu beiträgt, dass man auf bekannte Labels wie Desigual, George, Gina & Lucy oder andere große Marken zurückgreift und dafür entsprechend auch mehr Geld ausgibt. Die findigen Designer spielen mit raffinierten Schnitten und faszinierenden Zusammenstellungen sowie außergewöhnliche Materialienmixe. Wer auf diese Art Design Wert legt, wird es schwer haben, hier adäquate No Name Produkte zu finden, die bei günstigem Preis den aktuellen Taschentrends folgen und dabei auch ebenso gut aussehen, wie die großen Taschenmarken.

Markentasche vs. No Name Tasche
Markentasche vs. No Name Tasche

Eine Investition auf Dauer

Eine Markentasche ist nicht nur eine Tasche, oft handelt es sich um eine Investition für eine sehr lange Zeit. Durch die hochwertige Verarbeitung sind Markentaschen oft sehr langlebig und enorm leistungsfähig. Hier kann man mit gutem Gewissen behaupten, dass bekannte Labels auf hochwertige Stoffe und andere Materialien setzen, die viele Jahre halten und ihren Charme erhalten. Zudem sind Markentaschen natürlich auch ein modisches Accessoire der Extraklasse. Damit das Markenprestige auf Anhieb ersichtlich ist, setzen viele Designer auf Elemente mit hohem Wiedererkennungswert, wie etwa bei George, Gina & Lucy die berühmte Karabiner-Schnalle. Viele bekannte Designer entwerfen interessante Modelle, die keinesfalls mit einer No Name Tasche zu vergleichen sind. Für diese Extravaganz bezahlt man am Ende auch etwas mehr. Doch auch, wenn diese unbestechliche Optik für einen atemberaubenden Auftritt, ihren Preis hat, sind viele Frauen liebend gern dazu bereit, mitunter auch tief in die Tasche zu greifen, um sich so ein tolles Stück leisten zu können. So eine schicke Markentasche macht eben etwas her.

Paradise Angel 728x90

Auch No Name Produkte können überzeugen

Natürlich sind nicht nur Markentaschen gut verarbeitet. Es gibt auch bei vielen unbekannten Labels hochwertige Verarbeitung. Eine No Name Tasche kann durchaus genauso gut einige Jahre halten wie eine Markentasche, gerade bei entsprechender Pflege. Hier sollte man im Grunde nur auf das verwendete Material achten, je besser die Tasche verarbeitet ist, umso länger hält sie. Bekannte Labels fertigen Taschen oft auch inkognito an, daher lohnt es sich immer genau hinzusehen. Denn am Ende befinden sich hinter vielen No Name Produkten, ähnliche Taschen, wie man sie beim Designer bekommen würde. Eine gute und modische Tasche muss kein Vermögen kosten, hochwertige Verarbeitung sollte jedoch auf jeden Fall sein. Beim Kauf sollten Sie darum immer auf zwei Dinge achten: Reißverschluss und Nähte. Hier entstehen meist die Probleme, wenn die Verarbeitung nicht besonders hochwertig ist. Achten Sie darum immer auf saubere Nahtabschlüsse, robuste Garne bei der Naht und auf einen soliden und leichtgängigen Reißverschluss. Denn die schönste No Name Tasche taugt nichts und ist auch kein Schnäppchen, wenn sie nur ein paar Wochen oder Monate hält und schon bald wieder eine neue angeschafft werden muss.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Post Comment